Kreative Ideen vor den Vorhang geholt

Die EDISON-Gewinner 2016 wurden prämiert – thx for GmbH mit dem Edison für „Social Entrepreneurship“ ausgezeichnet

In Oberösterreich werden pro Jahr ca. 4.500 Unternehmen neu gegründet. Die Basis für erfolgreiche Gründungen sind gute und außergewöhnliche Ideen in Kombination mit dem Glauben an sich und seine Idee. Einige solcher kreativer Ideen wurden im Rahmen des oö. Ideenwettbewerbs „EDISON“ vor den Vorhang geholt. Die begehrten Erfinderpreise wurden nunmehr bereits zum 7. Mal vergeben. Mit dem Edison für „Social Entrepreneurship“ wurde heuer die „thx for GmbH“ ausgezeichnet.

„Ein wesentliches Element der neuen oö. Gründerstrategie ist das Stärken des Erfindergeistes in unserem Land. Preise wie der Edison sorgen dafür, dass der Gründergeist in Oberösterreich neue Nahrung erhält, weil sie das große Ideenpotential in Oberösterreich zeigen und zugleich unterstreichen, dass unser Bundesland ein guter Boden für Gründungen ist“, so Wirtschafts-Landesrat Strugl im Rahmen der Edison-Verleihung in Linz, an der die Linzer Wirtschafts-Stadträtin Susanne Wegscheider teilgenommen hat.
 
In drei Kategorien wurden im Rahmen des oö. Ideenwettbewerbs „EDISON“ die besten Erfindungen gesucht. 60 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern tech2b, business pro austria und der Creative Region ein. Mit Unterstützung verschiedener Partner und Sponsoren wurden die innovativen Ideen in einem intensiven Prozess gesucht, gecoacht und letztendlich von hochkarätigen Jurys bewertet. Die Qualität der Einreichungen hat überzeugt: „Das Niveau steigt jedes Jahr immer weiter an“, sagte tech2b-Geschäftsführer Mag. Markus Manz. „Das ist wichtig, denn Innovationen sorgen dafür, dass der Wirtschaftsstandort OÖ stark bleibt“, so Manz. Keine leichte Aufgabe jedenfalls für die Jury-Mitglieder, aus den kreativen Einreichungen letztlich Sieger auszuwählen.

Sonderpreis für „Social Entrepreneurship“

Der Sonderpreis für Social Entrepreneurship wurde von DI Dr. Martin Zauner, MSc (FH OÖ) und Gerhard Pfoser (Sparkasse OÖ) überreicht an Heinrich Enengl (Hagenberg) und sein Team für die Idee „ThxFor“, die wertschätzende Form der Kommunikation und Vernetzung von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Der Preis im Wert von EUR 1.000 wurde von der Sparkasse OÖ zur Verfügung gestellt.

Der Wettbewerb

EDISON der Preis ist ein zweistufiger Ideenwettbewerb, der sich an kreative, technologie-orientierte Innovatoren richtet. In der ersten Phase des Wettbewerbs werden Ideen auf ihre Umsetzbarkeit und ihr Potenzial bewertet. In der zweiten Phase werden die besten Ideen je Ideenkategorie gemeinsam mit Experten zu einem stimmigen Geschäftskonzept weiterentwickelt. Coaches bereiten die Finalisten in Workshops auf Investorengespräche vor und legen mit ihnen gemeinsam Umsetzungsstrategien fest. Den Gewinnern der zweiten Phase wurden neben Geldpreisen, auch die Trophäen EDISON in Gold, Silber und Bronze sowie Sonderpreise verliehen. Der Wettbewerb wurde von tech2b konzipiert und organisiert in Zusammenarbeit mit Business pro Austria und der CREATIVE REGION und wird von der Johannes Kepler Universität Linz, der FH OÖ und der Kunstuniversität Linz getragen.